Kinderfinder - kleine Helfer in der Not

Der Kinderfinder wurde in einem Gemeinschaftsprojekt von der VGH und dem Landesfeuerwehrverband Niedersachsen entwickelt. Mit ihm soll es Einsatzkräften erleichtert werden Kinderzimmer bei Bränden zu entdecken und die Kinder zu retten. Da Kinder die schwächsten Personen bei einem Brand sind soll ihnen als erstes geholfen werden. Rettungskräfte schenken den Kleinen am meisten Aufmerksamkeit, da sie nicht wissen wie sie sich bei einem Brand verhalten sollen. Durch Panik und Angst passiert es, dass Kinder sich in ihrem Kinderzimmer verstecken und sich ein "sicheres" Plätzchen suchen. Somit wird Einsatzkräften die Suche nach Kindern weiter erschwert.

In einem Brandfall stellt der Kinderfinder eine große Hilfe für die Feuerwehr da. Durch die stark reflektierende Folie können Einsatzkräfte schneller sehen, wo sich Kinderzimmer befinden. Diese Kinderfinder sollten dafür von außen an die Kinderzimmertür geklebt werden. Da Brandrauch aufsteigt ist es wichtig, dass die Aufkleber im unteren Drittel der Tür befestigt werden. Dort werden sie am schnellsten gesehen!

Den Kinderfinder erhalten Sie in ihrer nächstgelegenen VGH-Niederlassung.

Ein Tipp für Sie:

- kleben Sie den Kinderfinder gemeinsam mit Ihrem Kind an die Tür
- sprechen Sie über das Symbol
- erklären Sie Ihrem Kind warum der Aufkleber an die Tür geklebt wird

Aktuelles

11.11.17

Martinssingen 2017

Auch in diesem Jahr waren unsere Löschzwerge wieder fleißig am basteln um beim Martinssingen mit tollen neuen Laternen unterwegs sein zu können. Diese konnten dann gestern Abend stolz präsentiert werden. Bei leider etwas...[mehr]


04.11.17

Brandsicherheitswache Guy-Fawkes-Day

Heute stellte die Besatzung unseres Löschgruppenfahrzeuges den Brandschutz beim jährlichen Guy Fawkes Bonfire am Halvestorfer Campingplatz sicher. [mehr]


30.10.17

Wir suchen Dich!

Unsere Jugendfeuerwehr wie auch unsere aktive Wehr sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die in den aktiven Dienst eintreten möchten. Bei Interesse freuen wir uns über einen Anruf oder auch eine Nachricht. Die gesamten...[mehr]